Archiv

06.05.2021, 21:57 Uhr
Fenstertausch am Bürgerhaus ist eine sinnvolle Investition
CDU-Fraktion überzeugt sich vor Ort von der gelungenen Sanierung
Die energetische Sanierung des Bürgerhauses in Kreiensen ist mit dem Austausch der 76 Fenster einen entscheidenden Schritt vorangekommen. Das Thema hatte in den politischen Gremien der Stadt Einbeck gleich mehrere Runden gedreht. Zum einen wurde die Finanzierung mehrmals angesichts der unsicheren Fördermittelsituation diskutiert, zum anderen spielte die Ausführung der Fenster hinsichtlich der Denkmalschutzthematik eine Rolle.
Im vergangenen Jahr hatte es der CDU-Fraktion dann gereicht. In einer Ratssitzung wurde auf die entsprechende Initiative hin der gemeinsame Beschluss gefasst, dass die Fenster in 2021 so oder so erneuert werden, unabhängig vom Ausgang des neuerlichen Förderantrages.
Dieser Umbau ist nun in den vergangenen Wochen erfolgt. Bei einem kurzen Ortstermin konnten sich die Christdemokraten von der gelungenen Umsetzung der Maßnahme überzeugen. Mit dabei war auch Dieter Henze, Vorsitzender der Marinekameradschaft als eine der Gebäudenutzer, der sich stets für diese Sanierungsmaßnahme eingesetzt und sich in einer der Ratssitzungen als Zuhörer auch persönlich eingelassen und auf Umsetzung gedrängt hat. Der jetzige Fenstereinbau ist im April und Mai erfolgt. Die ausführende Firma ist für die saubere und präzise Arbeit ebenso gelobt worden wie das städtische Bauamt für die gute Ablaufkoordination.
Die Maßnahme schlägt mit rund 130.000 Euro im zu Buche. Da der Ortsrat in Kreiensen das eigene Budget geschont hat, wird die Investition komplett über den städtischen Haushalt abgewickelt. Um das Bürgerhaus als Anlaufpunkt und zur Nutzung für Vereine zu erhalten und zu verbessern, ist das Gebäude umfassend saniert worden, unter anderem durch den Einbau einer modernen Heizungsanlage. Für das CDU-Fraktion ist klar, dass diese Steuermittel gut in die örtliche Infrastruktur angelegt sind. Gleiches gilt für den millionenschweren Anbau an die Grundschule. Auch hier hat sich die voran gegangene Diskussion um die beste Lösung am Ende bezahlt gemacht, indem der Schulstandort auf einen zeitgemäßen und damit zukunftsfesten Standard gebracht worden ist.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon